Fleisch

Mein Lammbraten

13. Oktober 2019

Unser Sonntagsbraten – dieses Mal ein Lamm. 

An diesem sonnigen, warmen Herbstsonntag haben wir noch einiges im Garten zu tun. 

Früh am Morgen bereite ich alles vor und mache dann mein ‘workout’ mit Rechen, Zwickzange & Co. Am späteren Vormittag schiebe ich das Blech mit Gemüse und Fleisch dann ins Rohr. 

 ….. und bei der ersten Nase voll mit dem köstlichen Aroma des bratenden Fleisches wird auch schon eine Flasche Rotwein geöffnet! 

 

Zutaten für 4 -6 Personen als Hauptspeise

  • ca. 1,5 kg Lammschlögel
  • 1 kg Erdäpfel
  • ca. 400g Kürbis
  • ca. 3 Tomaten
  • einige Zweigerl frischer Thymian
  • Zesten und Saft einer Zitrone
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • Butter, Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Das Fleisch waschen, mit Küchenpapier abtupfen und mit dem Zitronensaft einreiben.

Aus den Zesten einer Zitrone, gehackter Petersilie, dem gepressten Knoblauch, Salz und Pfeffer eine Paste herstellen und das Fleisch damit einreiben.

Die Erdäpfel und den Kürbis schälen und in Scheiben schneiden, die Tomaten ebenso.

Das Backrohr auf 180 Grad C vorheizen.

Ein tiefes Backblech mit Olivenöl einfetten und das Gemüse aufreihen. Salzen, pfeffern. Die Thymianzweige darauf ausbreiten und das Fleisch darauf setzen. Etwas Wasser angießen. Einige Esslöffel Butter auf dem Fleisch ‘ablegen’ – die Butter zerfließt von selber und ergibt einen guten Geschmack 🙂

Bei 180 Grad C ca. 1,5 Stunden braten; dann die Temperatur auf 220 Grad C erhöhen und das Fleisch für weitere 15 bis 20 Minuten braten und bräunen lassen.

Mit einem scharfen Fleischmesser den Schlögel zerteilen und gemeinsam mit dem Gemüse und dem entstandenen Saft anrichten. 

Ein Festmahl! 

Karin´s Genusstipp:

Mit einem intensiven Weißwein oder klassisch, mit Rotwein…. genießen.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply