Appetizer Fisch

Fingerfood – Radicchio, Alici

19. März 2019

Radicchio Tardivo aus Treviso – mit seinen Fingern oder Krallen ist er wunderschön – ein Hingucker! 

Knackig, leicht bitter im Geschmack.

Heute dient er mir als schneller Happen zum Aperitivo – sehr handlich – bestens geeignet für mein Fingerfood.

 

 

 

Wiedereinmal heißt es: Kühlschrank auf, und ich durchforste diesen nach passenden Ergänzungen.

In die Hände fallen mir die Alici marinate – diese kleinen, marinierten Sardellen, welche nach dem Fang ausgenommen und filetiert werden, dann etwas gesalzen, in Zitronensaft und Essig mariniert werden und dann in Öl eingelegt haltbar gemacht werden. 

 

Zutaten

  • Radicchio Tardivo di Treviso
  • Alici marinate
  • 2 EL DijonSenf
  • 2 TL Agaven Dicksaft
  • 2 EL gehackte, geröstete Mandeln
  • getrocknete Chilli-Fäden
  • 2 EL rosa Pfefferbeeren

Zubereitung

Vom Radicchio die Wurzel an der Unterseite abschneiden, die einzelnen Blätter loslösen und von einander trennen. Kurz unter fließendem, kalten Wasser abspülen und mit Küchenpapier abtrocknen.

Die Alici aus dem Öl nehmen und auf einem Küchenpapier gut abtropfen lassen. Je eine Sardelle in eine ‘Kralle’ des Radicchios geben und auf einem Servierteller im Kreis anordnen. 

Den Senf und den Agaven Dicksaft verrühren und mit einem Dressiersack Tupfen auf dem Fingerfood verteilen. Mit den Pfefferbeeren, den Chilli-Fäden und den Nüssen dekorieren. 

Diese Häppchen lassen sich gut vorbereiten und können im Kühlschrank bereit gestellt werden. 

Karin´s Genusstipp:

Mit einem Achterl Rosewein genießen. Heute lassen wir uns den Miraflors 2016 von der Domaine Lafage schmecken. Ein leichtes Weinchen, das hervorragend zu den zartbitteren und fischigen Happen passt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply