Nachspeisen

Beeren-Joghurt Törtchen ohne Zucker

10. Juli 2019

Die Beeren sind reif, und ich bereite eine erfrischende Nachspeise zu. Freunde kommen zu Besuch, einer isst momentan zuckerfrei – that’s why ….

Diese Torte wird nicht gebacken – der Boden wird im Gefrierschrank eine Stunde lang angefroren, die fertige Torte dann für ca. 4 Stunden im Kühlschrank gekühlt.

Das Törtchen ist leicht in der Zubereitung und auch beim Genuss, es sei denn man bedient sich beim Schlagobers, das ich dazu reiche – mit etwas Zucker inside:)

 

Zutaten für eine Tortenform

  • 15 Datteln
  • 200 g Walnüsse
  • 90 g Haferflocken
  • 1-2 EL Rum
  • 500 g 1% Joghurt
  • 150 g (Ziegentopfen)
  • 7 Blätter Gelatine
  • Beeren
  • Schlagobers und etwas Zucker

Zubereitung

Die Datteln, meine am Markt gekauften haben einen Kern, für ca. 30 min in warmen Wasser einweichen; dann mit einem scharfen Messer halbieren, entkernen und etwas zerkleinern.

Die Datteln gemeinsam mit den Walnüssen in einem Mixer pürieren, nicht sehr fein – siehe Foto.

Die Haferflocken und den Rum mit der Dattel-Nuss-Mischung vermischen.

Einen Tortenboden mit Backpapier auslegen und die Masse darauf verteilen, leicht andrücken. Die Form ca. 1 Std. in den Gefrierschrank geben.

Danach die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, in einem Topf erwärmen. Das Joghurt langsam in die Gelatine rühren, und die Masse auf dem Boden verteilen.

Wer mag, kann bevor man die Joghurtmasse auf dem Boden verteilt, diesen mit einer Beerenmarmelade bestreichen – das mache ich dieses Mal, aus eingangs erwähntem Grund, nicht. 

Die Beeren in der Joghurtmasse versinken lassen, sollte sie schon zu fest sein, bleiben die Beeren oben auf zur Verzierung.

Die Backform für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Joghurtmasse schön fest wird.

Das Backpapier vom Boden lösen, und die Torte auf eine Platte stellen. 

Schlagobers steif schlagen, zuckern und dazu reichen. 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply