Suppen

Wassermelonen-Suppe

2. Juli 2019

Heiße Tage – kühle Suppe. 

Meine Wassermelonensuppe. 

Die heimische Wassermelone, gekauft beim Gemüsebauer auf dem Linzer Hauptplatz, schmeckt sehr süß und die Kombination mit Tomatenpüree, kühl serviert, eine sehr erfrischende Vorspeise. 

Mit einer Schnitte Vollkornbrot serviert, war sie heute auch völlig ausreichend als Abendmahlzeit.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Zutaten für 4 Personen als Vorspeise

  • 2 kg Wassermelone
  • 200 g Tomatenpüree
  • 2 - 3 Knoblauchzehen
  • 4 Sardellenfilets (in Öl eingelegt)
  • ca. 20 Stk. schwarze Ribisel
  • 150 g Ziegentopfen
  • 3 EL Basilikum gehackt
  • einige EL Mohn gerieben und/oder Kürbiskerne gerieben
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Olivenöl

Zubereitung

Die Wassermelone schälen, entkernen und in größere Stücke schneiden. In einem Gefäß die Wassermelone, das Tomatenpüree, die Knoblauchzehen und die Sardellenfilets pürieren. Kalt stellen.

Zum Tomatenpüree möchte ich noch sagen, dass ich ein Fertigprodukt verwendet habe, welches aus Datteri-Tomaten hergestellt wird – sie sind intensiv und süß im Geschmack – so auch das Püree.

Den Ziegentopfen mit Basilikum vermischen und etwas salzen. Kleine Bällchen formen und in Mohn und/oder Kürbiskernen wälzen.

Die Suppe in tiefen Tellern anrichten, die Bällchen darin verteilen und mit groben Meersalz, Chiliflocken und Olivenöl würzen. 

Zu den Mohnbällchen passen die schwarzen Ribisel sehr gut, sie sorgen für Säure und schauen lustig aus 🙂

 

Fertig ist diese erfrischende Speise – ideal für heiße Sommertage!

 

Karin´s Genusstipp:

Mit Weißbrot, Roggenbrot…. genießen.

Ein Achterl Weißwein, oder zwei dazu schmecken lassen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply